VanJames

Nach den vielen Wochen Ferien und Wochenendausflügen mit Midsize Vans Vito und V-Klasse, sehnten wir uns nach mehr Raum, mehr Flexibilität, mehr Autonomie. Eigenes Bad, eigene Toilette, grössere Küche, grösserer Kühlschrank, etc. etc. Ebenso wollten wir nicht auf die Zuverlässigkeit des Fahrzeugs, ein weltweites Servicepartner-, und Ersatzteile Netz verzichten.

Ein Wohnmobil ist wie jedes Fahrzeug eine Wahl voller Kompromisse. Zu lang, zu kurz, zu tief, zu hoch, zu schmal, zu breit, zu leicht, zu schwer…irgendwo mussten auch wir uns bei der Auswahl festlegen.

Den vielseitigen Wünschen, nahe an der Eier legenden Wollmilchsau, konnte uns nur ein Mercedes-Benz Sprinter erfüllen.

Uns war sehr wohl bewusst, dass der Sprinter nicht das günstigste Modell auf dem Markt ist, doch was anderes kam nicht in Frage. Ein Neufahrzeug lag ausserhalb unseres Budgets, also sollte ein Gebrauchter her. Der sollte bezahlbar sein, bereit um danach selbst aufbereitet zu werden. Am technischen Know-How fehlt es schliesslich nicht.

In Fribourg wurden wir im November 2016 fündig. Ein Fahrzeug aus zweiter Hand. Nicht perfekt in Form, aber eine gute Basis um unser neues Zuhause auf Rädern zu werden.

IMG_0040.JPG

So wurden wir im November 2016 freudige Besitzer des 16 jährigen James Cook und holten ihn in die Ostschweiz, seinem nächsten Zuhause.

Einige Daten und Fakten unserer rollenden Gefährts:
Modell: Mercedes-Benz 316 CDI „James Cook“
Aufbauhersteller: Westfalia
Baujahr: 2000
Laufleistung: 165.000 km (11.2016)
Optionen: Klimaanlage, Warmluft-Standheizung, automatisiertes Schaltgetriebe „Sprintshift“, Anhängerkupplung, Fahrradträger, Aufbau Westfalia

Viele viele Arbeitsstunden und Investition war nötig um den picklig-pubertierenden 16-jährigen wieder anschaulich herzurichten.

Zustand November 2016 :

Zustand Juni 2019 :

Überwintern :
Für’s Überwintern haben wir uns für eine Packung mit seitlichem Zugang zur Schiebetür entschieden. Das ermöglicht permanenten Zugang zum Fahrzeug und damit ständig mögliches Werkeln.

Den rund 300 – 400.- CHF für das „Parkzelt“ von Brunner standen monatliche Kosten eines Überwintern in einer fremden Scheune von 140.- CHF / Monat gegenüber.

Das Ergebnis nach einem Winter hat uns überzeugt. Nach dem Entpacken steht James sauber und trocken da. Aufgrund des Preis/Leistung-Verhältnisses bleiben wir vorerst bei der „Parkzelt“-Lösung.

IMG_1141.JPG

5 Punkte – Wieso ein 16 jähriger Mercedes-Benz James-Cook

  • Bestes Netz an Nutzfahrzeug Servicepartnern über ganz Europa
    + Qualifizierte Vertragswerkstätten überall auf unseren Reisen
    + rasche Ersatzteilversorgung im Notfall überall auf unseren Reisen
    + gutes Preis/Leistungsverhältnis der Ersatzteile

 

  • Robuste Technik
    + OM612 bekannt robuster Motor der uns zuverlässig von A nach B und wieder nach A treibt.
    – Sprintshift Getriebe anfällig (Relais für Hochdruckpumpe, Hochdruckpumpe, Kupplungsaktuator)

 

  • Kurzer Radstand
    + wendig
    + Parkplatzangebot
    + tiefe Fährengebühren
    – durch fehlende Länge muss Fahrzeug in die Höhe von 3.12m gebaut werden

 

  • Kastenwagen Basis
    + schmal
    + einfaches Manövrieren und Kreuzen auf schmalen Strassen
    + einfaches Parken
    – bekannt für Rohbaubeanstandungen. Rost muss gleich behoben werden um einen Grossbrand zu vermeiden.
    – Hauptbett oben im Alkoven = Hoch-, und runterkraxelei, im Sommer u.U. heiss zum Schlafen

 

  • Wertbeständig
    + intelligente Einteilung von Küche, Sitzgruppe, Betten, Bad/WC, Kühlschrank, Schränke und Stauraum
    + gepflegte Fahrzeuge = gesuchte Fahrzeuge
    + Komfortables Fahrwerk

Mit seinem Eigenheim ist man nie fertig – ob mobil auf Rädern oder statisch auf Land gebaut. Immer gibt’s was zu werkeln, was Neues zu integrieren, eine neue Idee wo aufgeschnappt, ein Detail das man verbessern möchte; nebst Pflege, Reparaturen und Wartung.

Kontinuierlich wurde der Pflege-, Wartungs-, und Reparaturstau aufgearbeitet, bis er wieder 1a da stand. Mit der zunehmenden Anzahl Reisen quer durch Europa, fallen immer wieder neue Ideen ein, die man im Fahrzeug realisieren könnte.

  • So wurden folgende Nachrüstungen umgesetzt;
    • Weitwinkelspiegel (MB)
    • Alufelgen (MB)
    • DAB+ Multimedia Radio mit Freisprecheinrichtung (Pioneer)
    • Lenkradfernbedienung für Radio (Pioneer)
    • Rückfahrkamera (Garmin)
    • Ganzjahres M&S Reifen (Continental)
    • Windabweiser für die Seitenfenster (Climair)
    • Tagfahrlicht (Magnetti-Marelli)
    • Beleuchtungsanlage und Fahrzeugfront von Modelljahr 2000 auf Modelljahr 2003 rundum (MB)
    • Alkoven-Innenleiter (Fiamma)
    • Fahrradträger Stangen abschliessbar (Thule)
    • Mobiler Aussentritt
    • Lichterkette für unter Markise
    • 12VDC / 220VAC Konverter
    • Mückennetz für Schiebetür (Thesa)
    • Abstützpunkte für Markisenstützen seitlich an Karrosserie (Fiamma)
    • Lattenrost Set für Alkoven (Calypso)
    • Froli Star Mobil Matratzenunterlage (Froli)
    • Trittstufe für Alkovenaufstieg in Küchendurchreiche (Eigenbau)
    • Schuhkasten unter Beifahrersitz (Eigenbau)
    • Duschvorhang um Bad und Toilette zu schützen
    • Velours-Bodenmatte im Fahrerhaus
    • Abfallbehälter
    • Backofen
    • Kaffeemaschine (DolceGusto)
    • Küchenrollohalter (Thesa)
    • Feuerlöscher
    • Ablagenetze für Alkovenbett seitlich
    • Gepäck-Ösen in Sitzlaufschienen
  • Nächste Projekte die anstehen;
    • Luftabweiserblech für Warmwasser Boiler, damit Flamme während Fahrt nicht ausgeht
    • Revision Eberspächer WL-STH (Heizung ist nun 19-jährig und nach 10 Jahren sieht der Hersteller vor die Brennkammer zu ersetzen)
    • Radio Klemme 30 von Aufbaubatterie anstelle von Bordnetz-, Starterbatterie um Starterbatterie zu schonen
    • Radio Klemme 15 über Schalter um auf Fahrzeugschlüssel-Bedienung verzichten zu können.
    • Anzeige Solar Ladestrom / Batteriezustand, allenfalls mit Bluetooth-App Info.
    • Kochfeld Abluft Lüfter ersetzen, lärmt nach all den Jahren
    • LED Beleuchtung im Innenraum
    • Einstellung Flügel-, Hecktüren

Nach Reisen hinunter zum schiefen Turm von Pisa (I), bis hoch an den Vänernsee (S), von Barolo (I) bis nach Mali Lošinj (HR) sind wir mit der Wahl unseres „James“ äusserst zufrieden und kommen jeweils entspannt an unseren Reisedestinationen, wie auch unserem Zuhause an.

Bei Fragen jederzeit gerne über das Kontaktformular 🙂

13.7.2019 Dieser Beitrag lebt und wird stetig ausgebaut.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: